MotoGP-WM: Vorstellung von Vierzylinder-Motorkonzepten (Archivversion) Katja out

Während Valentino Rossi seinen Vertrag mit Honda nach zähen Verhandlungen endlich unterschrieben hat, wird Katja Poensgen bei den Grand Prix 2002 fehlen. Anfang des Jahres hatte sich herausgestellt, dass das Shell-Advance-Honda-Team nicht in der Lage ist, den mit Katja Poensgen auf zwei Jahre geschlossenen Kontrakt einzuhalten. Daraufhin ist es der Grand-Prix-Lady nicht gelungen, sich kurz vor Beginn der Saison in einen neuen Rennstall für die 250er-WM einzukaufen. Dazu hätte sie rund 400 000 Euro benötigt. »Doch diese Summe war auf die Schnelle nicht aufzutreiben, da die möglichen Sponsoren ihre Budgets für 2002 längst vergeben haben«, musste die Rennfahrerin aus Heppenheim erkennen. Nun startet sie mit einem eigenen Team auf Suzuki in der Superstock-IDM, will aber in die WM zurückkehren, sobald sich eine neue Chance bietet.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote