Motormanagement mit geregeltem Katalysator

Hans Peter Länge, Chef der Firma Moto Spezial, ist für seine Ambitionen bekannt, serienmäßige Moto Guzzis nicht nur im Detail verbessern zu wollen, sondern durch den Ersatz ganzer Baugruppen wesentliche Funktionen zu optimieren. So entwickelte er für die großvolumigen V2-Modelle aus Mandello del Lario ein komplettes Motormanagement mit Kennfeldzündung und Einspritzung mit der zusätzlichen Option eines geregelten Katalysators. Das digitale Steuergerät ist platzsparend in einem selbstentwickelten Kombi-Instrument mit Tachometer und Drehzahlmesser untergebracht. Dem Kunden stehen dabei sämtliche Möglichkeiten offen. Eine Guzzi mit Vergasern läßt sich auf Einspritzung umrüsten. Ein Modell mit serienmäßiger Einspritzung versieht Moto Spezial auf Wunsch mit geregelten Katalysatoren. Und der bassa lunga spendiert Hans Peter Länge nicht nur sein pgp/ms genannte Motormanagement mit geregeltem Katalysator, sondern auch gleich noch selbstentwickelte mechanische Bauteile, wie die aufwendig hergestellten Drosselklappengehäuse. Die Drosselklappen drehen sich in Kugellagern und ermöglichen so eine exakte Synchronisation und Funktion speziell im Teillastbereich. Dadurch soll das bei Zweizylindern oft beanstandete Schieberuckeln verhindert werden. Außerdem verbessert die günstigere Position der Einspritzdüsen die Gemischaufbereitung. Diese sind näher an die Einlaßventile gerückt und reduzieren so die Schadstoffe bereits bei der Entstehung. Für die anschließende drastische Abgas-Reinigung sollen die geregelten Katalysatoren in den speziell entwickelten Schalldämpfern sorgen. Zwei Lambdasonden, eine für jeden Zylinder, signalisieren dem digitalen Steuergerät die Abgaszusammensetzung und helfen somit, die optimale Gemischzusammensetzung zu erreichen.Den Funktionstest haben Länges Entwicklungen bereits erfolgreich bestanden: Der Abgasprüfstand attestierte einer mit Motormanagement und geregeltem Kat nachgerüsteten Moto Guzzi mit 1,43 gr/km Kohlenwasserstoff und 0,02 gr/km Stickoxid ein hohes Maß an Umweltverträglichkeit. Der Wert für Kohlenmonoxid liegt mit zehn gr/km zwar ebenfalls klar innerhalb der Euro I-Norm, könnte aber für einen geregelten Kat besser sein - für Hans Peter Länge sicher ein Anreiz für eine weitere Optimierung.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote