MOTORRAD-Bestenliste (Archivversion)

Bestenliste

Gleiches Recht für alle: Das gilt auch bei der Bewertung von Testmotorrädern durch MOTORRAD. Sämtliche Testmaschinen vom Cruiser bis zum Super-sportler durchlaufen das gleiche, exakt festgelegte Test-programm und werden nach einheitlichen, reproduzierbaren Maß­stäben beurteilt. Das Ergebnis ist die bekannte 1000-Punkte-Wertung, nach der MOTORRAD seit 2001 bereits Hunderte von Motorrädern bewertet hat.
Nach dem Motto »Das Bessere ist des Guten Feind« wird die 1000-Punkte-Wertung regelmäßig optimiert. Zu Beginn dieses Jahres gab es gravierende Änderungen in den Bewertungskriterien. Daher sind frühere Ergebnisse nicht mit den aktuellen vergleichbar. Die nachfolgende Liste gibt eine Übersicht über die 2007 getesteten Modelle, in den jeweiligen Segmenten sortiert nach der Punktzahl. Interessant ist der Vergleich der neuen Preis-Leistungs-Note, die sich aus dem Verhältnis von Kaufpreis und erreichten Punkten errechnet. Hier liegen die Mittelklasse-Allrounder der 600er-Klasse vorn, bei denen der Kunde fürs Ersparte den besten Gegenwert erhält.
Anzeige

TopTen-Preis-Leistung (Archivversion)

Beim Preis-Leistungs-Verhältnis, das sich aus dem Verhältnis von Punktzahl und Kaufpreis errechnet, dominieren die Mittelklasse-Bikes mit Noten von 1,2 bis 1,5. In dieser Kategorie bekommt der Kunde am meisten für relativ wenig Geld. Nur die große Bandit, in ihrer Kategorie Preisbrecher, kann sich zwischen den 600ern auf Platz neun einreihen. An der Spitze liegen beinahe gleichauf mit einer Note von 1,2 die neue Triumph Street Triple und die nur 40 Euro teurere Suzuki V-Strom, obwohl der britische Streetfighter bislang ohne ABS auskommen muss.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote