MOTORRAD-Lebenshilfe (Archivversion) Vorsätzliches

Er ist aus der Mode gekommen, der gute Vorsatz fürs neue Jahr. Spießig soll das sein, beamtenhaft und sowieso vergeblich. Dabei genügt ein bisschen guter Wille, und alle haben ein schöneres und erfüllteres Leben.

Liebe Leserinnen, liebe Leser, wieder einmal steht ein neues Jahr vor der Tür. Wir wollen es nicht abweisen, wir wollen es herzlich begrüßen, jeden Tag als einen neuen Freund willkommen heißen. Einen Freund, den man niemals vergisst, einen Freund, der uns so viel geben kann, uns und unseren Mitmenschen. Wollen wir es dem Zufall überlassen, was mit unserem Freund, dem Tag, passiert, oder bereiten wir uns auf ihn vor wie auf ein Fest, das in Eintracht und Harmonie unsere Seele berauschen wird?Wir wollen es nicht dem Zufall überlassen, und Sie, liebe Leserinnen und Leser doch sicher auch nicht. Denn was wäre dann mit Ihrer Seele? Lassen Sie sie nicht baumeln, verkümmern, verrohen. Gehen Sie mit uns das Wagnis ein, stellen Sie sich mit uns dem spannenden Abenteuer: Werden Sie mit uns ein besserer Mensch und ein besserer Motorradfahrer. Denn sind nicht auch Motorradfahrer Menschen, in deren Adern Blut pulsiert, nicht nur Benzin?Haben Sie keine Angst vor Ihren Stärken! Sagen Sie ja zu einem anderen Weg! Wandeln Sie auf neuen Pfaden, die Sie herausführen werden aus dem Gefängnis, in das all die Konventionen und Vorurteile Sie gesperrt haben. Ergreifen Sie den Schlüssel, der auch die Herzen anderer aufschließt: Motorradfahrer wollen nicht rücksichtslos sein, Motorradfahrer wollen nicht einsam sein, wollen nicht dumm bleiben, sie wollen nicht verschwenderisch sein, sie wollen dem Gemeinwesen dienen, sie wollen nicht wankelmütig sein, Motorradfahrer wollen nicht in den Tag hinein leben, nicht so pessimistisch sein, wollen ihren Horizont erweitern, und Motorradfahrer wollen der Liebe eine Chance geben. Wir spüren, wir können es schaffen. Wir spüren, Sie können es schaffen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote