Motorrad-Messe Mailand: Benelli Benelli Century Racer

Lange hat man nichts Neues von Benelli gehört. Auf der Motorrad-Messe Eicma in Mailand zeigen die Italiener jetzt zwei Jubiläumsmodelle zum 100. Geburtstag von Benelli.

Foto: Benelli

Benelli wurde 2005 von der chinesischen Gruppe Quianjang Motor übernommen, doch die Chinesen mussten sich offensichtlich erst mal in Europa orientieren und sich über ihre Ziel klar werden. Wirklich neue Motorradmodelle von Benelli gab es daher in den letzten Jahren nicht, die Produktionszahlen im Werk in Pesaro an der Adria sanken immer weiter. Nur Roller aus chinesischer Produktion kamen unter dem Namen Benelli neu auf den Markt.

Umso erfreulicher, dass sich Benelli jetzt – rechtzeitig zur Feier des 100. Geburtstags im nächsten Jahr – eines Besseren besinnt. Der neue technische Direktor Claudio Consonni, früher bei Yamaha, verspricht gemeinsam mit der chinesischen Geschäftsführung neue Motorradmodelle in den nächsten beiden Jahren.

Anzeige
Foto: Benelli

Bis es soweit ist, feiert Benelli erst mal seinen runden Geburtstag, und zwar mit zwei Sondermodellen: Die TnT 899 und die TnT bekamen den Beinamen Century Racer, wurden in dunklem Olivgrün lackiert wie die Rennmotorräder des legendären Benelli-Piloten Renzo Pasolini und mit dem Benelli-Logo aus den 60er Jahren geschmückt. Technisch spendierten die Ingenieure den beiden Reihendreizylindern ein neues Mapping. Außerdem verfügt die TnT 1130 mit ihren 129 PS nun über ein voll einstellbares Federbein von Sachs. Die TnT 899 Century Racer bekommt eine voll einstellbare Marzocchi-Gabel, Wave-Bremsen vorn und hinten und als Zubehör eine Höckersitzbank.

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote