24 Bilder

Motorrad-Neuheiten 2012: Modell-Überarbeitungen bei BMW Verbesserte S 1000 RR, optisch aufgewertete F 800 R

Während BMW seinen Supersportler S 1000 RR auch technisch überarbeitet hat, beließen es die Münchner beim Roadster F 800 R bei Änderungen im Design.

Die S 1000 RR, bei ihrer Vorstellung vor knapp zwei Jahren als der neue Überflieger im Supersportsegment gefeiert, wurde auf der Motorradmesse Eicma in Mailand mit technischen Detailänderungen in den kommenden Jahrgang geschickt. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Verfeinerte Fahrwerksgeometrie für besseres, einfacheres Handling (u. a. geänderter Lenkkopfwinkel und Schwingendrehpunkt)
  • Optimierter Drehmomentverlauf
  • Kürzere Sekundärübersetzung für besseren Durchzug
  • Geändertes Innenleben der Federelemente für besseres, breiteres Ansprechverhalten
  • Mehr Funktionen im Laptimer (u. a. Anzeige der schnellsten Rundenzeit)
  • "Speedwarning-Lampe", zur Warnung beim Überschreiten, einer bestimmten, individuell festlegbaren Geschwindigkeit)
  • Besser ablesbarer Drehzahlmesser
  • Drei statt bisher zwei programmierbare Leistungskurven
  • Weichere Gasannahme im Rain-Modus (163 PS)
  • Gasgriff mit kürzerem Hub und verringerter Handkraft
  • Feinere Abstimmung des Race-ABS und der Traktionskontrolle
  • Neuer, zehnstufig einstellbarer Lenkungsdämpfer
  • An den Rahmendaten der S 1000 RR (193 PS, 204 kg Gewicht fahrfertig) ändert sich 2012 nichts.

Technisch absolut identisch, aber optisch überarbeitet präsentiert sich die BMW F 800 R. Sie bekam neue, dynamisch gestylte Seitenverkleidungen vorn, die auch den Kühler mit abdecken und, ebenso wie der neue Windschild, in Motorradfarbe lackiert sind. Ab sofort serienmäßig trägt der Roadster weiße Blinker. Der Preis stieg um 100 Euro auf jetzt 8400 (ohne Nebenkosten, plus 710 Euro für optionales ABS).

Anzeige

Ebenfalls in Mailand vorgestellt: BMW K 1300 S mit edler HP-Ausstattung für maximale Performance bei bestmöglichem Komfort. Das sportlichste der K-Modelle bietet BMW jetzt mit einem ganzen Paket edler "High-Performance" (HP)-Ausstattungsdetails gleich ab Werk an. So trägt die K 1300 S HP serienmäßig einen Akrapovic-Sportschalldämpfer, hat einen Schaltassistenten für schnellere Gangwechsel ohne Kupplung, das elektronisch einstellbare Fahrwerk ESA II, Antischlupfregelung, automatische Reifendruckkontrolle und Heizgriffe. Diverse Karbonabdeckungen sowie eine Reihe weiterer sportlicher Accessoires sollen den dynamischen Auftritt unterstreichen.

Kosten wird die edle 1300 S in der HP-Ausstattung 20.090 Euro, Markteinführungstermin ist im Januar 2012.

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote