113 Bilder

Motorrad-Neuheiten 2017 Neue Modelle, Erlkönige, Retuschen

Trotz Euro 4 und der damit verbundenen Hürden für die Hersteller, gab es auf der INTERMOT 2016 sowie auf der EICMA 2016 ein Neuheitenfeuerwerk. Alle bisher bekannten Studien, Prototypen, Erlkönige sowie unsere Renderings und Zeichnungen sehen Sie hier.

Das Neuheitenfeuerwerk auf der EICMA 2015 war eher ein Tischfeuerwerkchen. Darunter tummelten sich sämtliche X-Varianten der Triumph Tiger Explorer, Kawasaki rollte ein paar Sondereditionen aus, die Brutale 800 bekam optische Retuschen und einen Euro4-Motor, Ducati stellte die Multistrada Enduro vor, der R nineT-Roadster bekam eine Scrambler-Schwester und Yamaha präsentierte das Retro-Bike XSR 900 auf MT-09-Basis.

Auf der INTERMOT sowie auf der EICMA 2016 kam es dafür aber zu einem krachenden Neuheitenfeuerwerk, das für das Vorjahr definitiv entschädigte.

Anzeige

Aprilia, BMW, Ducati, Kawasaki, Honda

Aprilia Dorsoduro und Shiver jetzt mit 900 cm³, aber keiner Pferdestärke mehr (Stichwort Euro 4). BMW bringt modellgepflegte große GS, die kleine G 310 GS und neben der Urban GS noch die R nineT-Ableger Racer und Pure. Ducati hat für 2017 mit Desert Sled und Cafe Racer zwei neue Scrambler-Derivate im Gepäck, Monster 797 und Multistrada 950 erweitern nach unten, als Sportler-Neuheit kommt die Ducati Supersport, die 500 Exemplare der 1299 Superleggera sind bereits ausverkauft.

Kawasaki rollt mit der einsteigerfreundlichen Z 650, der Z 900 und Versys-X 300 in die Saison 2017. Honda stellte die neue CB 650 F vor und präsentierte mit dem X-ADV schon fast eine Art Messehighlight auf der EICMA 2016. Bei ihm sind sich die meisten Messebesucher einig: "Für 'n Roller schaut's ganz gut aus, das Stück." Verdammt gut aussehen, das können die beiden Studien Africa Twin Enduro Sports Concept und die Honda CB 1100 TR Concept noch besser. Zumindest die puristische Version der Africa Twin erwarten wir als Serienmodell für die EICMA 2017. Serienfertig ist die neue Fireblade mit ihren Ablegern SP-1 und SP-2.

Anzeige

Husqvarna, KTM, Suzuki, Triumph, Yamaha

Husqvarna zeigte auf der EICMA 2016 endlich die Serienmodelle der ersten Vitpilen beziehungsweise Svartpilen, die als 401er auf der 390 Duke basieren. Leider wird die Produktion erst frühestens Ende 2017 beginnen. KTM wiederum stellte renovierte Modelle vor und den vielversprechenden Prototyp KTM 790 Duke.

Moto Guzzi erobert die Herzen mit der neuen V7 III in vier wunderschönen Ausführungen. Suzuki reiste mit den neuen Modellen  GSX 250 R, GSX-S 125 und V-Strom 250 zur EICMA 2016 an. Zuvor wurden auf der INTERMOT 2016 die neue GSX-R 1000 und die GSX-S 750 vorgestellt. Triumph bringt zur Saison 2017 unter anderem die neue Bonneville Bopper, Street Scrambler, Street Cup und Bonneville T100/T100 Black.

Am Yamaha-Stand auf der EICMA 2016 strahlte zwar die XSR 900 Abarth, doch sie wurde von einer hochstelzigen Schlanken ein wenig in den Schatten gestellt - der Prototyp Yamaha T7 ist die Enduro auf Basis der MT-07. Sie wird außerhalb der Wertung bei der nächsten Dakar starten und wahrscheinlich auf der EICMA 2017 im Seriendress präsentiert.

Die wichtigsten Neuheiten für das Motorradjahr 2017 sehen Sie unten.

Alle Motorrad-Neuheiten ab 2017

Motorrad-Neuheiten 2017

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel