Milliarden-Spiel in Italiens Motorrad-Industrie Ducati offenbar vor Verkauf

Aufregung in Italiens Motorradbranche: Motorradhersteller Ducati soll offensichtlich verkauft werden. Berichten der Wirtschaftsblätter "Financial Times" und "Il Sole 24 ore" zufolge steht Ducati zum Verkauf – und zwar zum Preis von einer satten Milliarde Euro. Das ist dreimal so viel wie der derzeitige Besitzer, der italienischen Fonds Investindustrial der Mailänder Familie Bonomi, bei der Übernahme im Frühjahr 2006 für Ducati bezahlte.

Anzeige
Foto: Ducati

Als mögliche Interessenten werden die indische Mahindra-Gruppe sowie Mercedes-Benz, Volkswagen und gerüchteweise sogar BMW gehandelt. Dass ein deutscher Autobauer allerdings eine stolze Milliarde für den relativ kleinen Motorradhersteller (Ducati baute 2011 rund 42000 Motorräder bei einem Umsatz von 475 Millionen Euro) aus Bologna bezahlt, erscheint Insidern zweifelhaft.

>> Alle Videos zu Ducati

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote