Motorradproduktion (Archivversion) Der grosse Sprung

240, wie es offiziell heißt, »legale« Motorradhersteller gibt es zurzeit in China, dazu unzählige Kopier-Bastelbuden. Der marktführende Staatsbetrieb Jialing, der weltweit bekannteste und größte private chinesische Hersteller Zongshen, der kometenhafte Aufsteiger Wanch und dazu die bereits auf manchen europäischen Märkten präsenten Marken Qingqi (bekannt durch Dax- und Monkey-Nachbauten), Yuan und Chunlan sollen exemplarisch für die Motorradindustrie-Strukturen im Reich der Mitte stehen. Der trotz etwas geringerer Produktion gegenüber Jialing deutlich höhere Personalstand von Zongshen resultiert daraus, dass dort außer Motorrädern in großer Stückzahl auch Boots- und Stationärmotoren gebaut werden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote