MV Agusta 125 Bialbero im Studio

Doppel-Kopf

Mit der Ablösung der 125er-Zweitakt­renner durch die dohc-Viertakter ­vollzog MV Agusta 1950 einen ent­scheidenden Schritt. Fortan nahm man keine Rücksicht auf Seriennähe oder Kosten - einzig die ­Erfolge ­zählten. Es sollte sich aus­zahlen: Zwischen 1952 und 1960 konnte das italienische Werk mit der 125 Bialbero sechs ­Weltmeistertitel einfahren.

Anzeige

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote