MV Agusta Dreizylinder ab 2014 mit Bosch-ABS Blockierverhinderer für Vareser Drillinge

MV Agusta legt nach: für das Modelljahr 2014 sind mit Brutale 675 und Brutale 800, F3 675 und F3 800 sowie der Rivale 800 nun alle MVs mit ABS erhältlich.

Anzeige
Foto: MV Agusta

Erst die Kür, dann die Pflicht: nach rasantem Wachstum 2013 und der Ankündigung der neuen Dragster 800 per Teaservideo bietet MV Agusta für das Modelljahr 2014 erstmals alle Modelle mit Antiblockiersystem an. Von nun an verfügen auch die Dreizylinder Brutale 675 und 800, F3 675 und 800 und die Rivale 800 über den Blockierverhinderer.

Das Bosch 9MP ABS der neuesten Generation arbeitet unter anderem auch in Aprilia-, Ducati- und Husqvarna-Motorrädern und soll laut MV Agusta "sichereres, effektiveres Verzögern auf allen Straßenoberflächen  bieten, ohne Einbußen bei Leistung  und Progressivität der Bremse" und  so "den kürzestmöglichen Bremsweg erreichen." Laut Hersteller ist das ABS an allen Motorrädern  per Menü komplett deaktivierbar. An den beiden F3 Modellen bietet das System neben dem "Normal Mode" einen  "Race Mode" für die Rennstrecke oder "aggressiveres Stassenfahren".

Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel