13 Bilder

MV Agusta F3 800 AMG auf der IAA 2015 F3 im AMG-Design

Seitdem vor knapp einem Jahr die Kooperation zwischen MV Agusta und AMG bekannt gegeben wurde, ist es um das neue Duo etwas still geworden. Auf der IAA 2015 wurde nun eine neu gestaltete MV Agusta F3 800 im AMG-Design präsentiert.

Mit einem neu gestaltetem Motorrad möchten Mercedes-AMG und MV Agusta ihre im letzten Jahr geschlossene Kooperation stärken. Auf der IAA 2015 in Frankfurt haben die beiden Hersteller eine MV Agusta F3 800 im Mercedes-AMG-GT-Design präsentiert.

Bereits Mitte dieses Jahres haben die Hersteller eine limitierte Straßen-Version des WM-Superbikes MV Agusta F4 RR präsentiert. Die weltweit auf 250 Stück limitierte MV Agusta F4 RC im AMG-Look soll 212 PS bei 13.600/min abdrücken (mit Rennstrecken-Kit). Jedes einzelne Exemplar wird nummeriert und mit einem entsprechendem Zertifikat ausgeliefert. Die Stückzahl für Deutschland und Österreich zusammen soll auf lediglich 15 Exemplare limitiert sein. Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für Deutschland: 36.900 Euro.

Zudem hat MV Agusta auf der IAA bekannt gegeben, dass die Verkaufszahlen seit dem Beginn der Kooperation mit AMG-Mercedes auf dem deutschen Markt um 20 Prozent gestiegen sind.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel