MV Agusta F4 1000 CC Heureka

Foto: Sagen
Claudio Castiglioni schlägt mal wieder alle Rekorde: MV Agusta baut nach eigenen Angaben das teuerste Serienmotorrad der Welt. Wer schlappe 100000 Euro übrig hat, kann sich die neue F4 100 CC zulegen. Das auf 100 Stück limitierte Modell hat 1079 cm³ Hubraum und leistet 190 PS im Straßentrimm, mit offenem Auspuff sind es 200 PS. Das schafft ein
in vielen Bereichen neuer Motor, der mit ölgekühlter Lichtmaschine, modifizierter oberer Motorgehäusehälfte, neuen Pleueln und Kolben mit geringerer Kompressionshöhe sowie Titanventilen ausgerüstet ist. Bei einer Geschwindigkeit von 315 km/h wird das Triebwerk elektronisch abgeriegelt – um die Reifen zu schonen und die Typgenehmigung zu erhalten.
Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel