27 Bilder

MV Agusta legt nach Brutale als 989 R und 1078 RR

Foto: MV Agusta
Kein anderes Motorrad trägt die Detail-Besessenheit ihrer Macher derart zur Schau wie die Brutale von MV. Das hat sich auch bei den zwei neuesten Varianten 989 R und 1078 RR nicht geändert, die sich vor allem durch mehr Hubraum und damit mehr Leistung von ihren Vorgängerinnen unterscheiden. Ihren Aufpreis rechtfertigt die 1078 nicht allein mit dem größeren Motor, sondern auch mit leichten Schmiedefelgen, Brembo-Monobloc-Bremsen und Anti-Hopping-Kupplung.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote