9 Bilder
MV Agusta stellt auf der Eicma 2012 in Mailand die neue Rivale vor.

Neue Rivale auf der Eicma 2012 MV Agusta Rivale: die erste MV mit hohem Lenker

Rivale heißt die allerneueste Schöpfung von MV Agusta, die im Herbst 2013 auf den Markt kommen wird. Ihre Eckdaten: Dreizylindermotor mit 800 cm³, 125 PS, 170 Kilogramm Gewicht, Ride-by-wire mit verschiedenen Fahrmodi und Traktionskontrolle, ein komplett einstellbares hochwertiges Fahrwerk mit Marzocchi-Gabel und Sachs-Federbein sowie – ein echtes Novum bei MV Agusta – mit hohem Lenker. Eine Supermotard sei die Rivale, sagen die MV-Bosse, aber in ihrer ganz eigenen, fast schon supersportlichen Interpretation.

Angesichts des Namens stellt sich die Frage: Rivale von wem? Schon auf den ersten Blick drängt sich der Eindruck auf, dass Ducati gemeint ist. Von vorn zeigt die Rivale deutliche Anklänge an die Hypermotard, beispielsweise mit den einklappbaren, an den Lenkerenden angebrachten Spiegeln. Die Rückansicht wiederum erinnert an die Diavel: dicker Hinterreifen – zwar kein 200er, aber immerhin ein 190er – und LED-Rücklichter, die unter dem weit hochgezogenen Heck verlaufen.

Dennoch entwickelt die Rivale eine ganz eigenständige Optik, denn Designer Adrian Morton rückt den schmalen Dreizylinder-Motor und vor allem die drei bildschönen Auspufftüten in den Mittelpunkt. Mit dem zierlichen Gitterrohrrahmen, der schmalen Taille und dem dicken Hinterreifen wirkt das Motorrad erstaunlicherweise zugleich zierlich als auch gedrungen und vermittelt schon im Stand einen höchst dynamischen Eindruck.

Auf den Preis für die Rivale legte sich MV Agusta bereits fest: Sie soll 10990 Euro kosten.

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote