MZ Preissenkung 2008 Günstiger Fighter aus Deutschland

Foto: Künstle
MZ baut seine Motorräder und 125er weiterhin ausschließlich in Deutschland, nicht in Malaysia. Zur Saison 2008 haben die Sachsen den Preis des 113 PS starken "SuperFighters" 1000 SF auf günstige 8999 Euro gesenkt (ohne Nebenkosten). Das ist ein satter Tausender weniger als 2007. Die vollverschalten Schwestermodelle 1000 S und ST kosten mit ihren noch besser abgestimmten Fahrwerken 11070 Euro; für nur 205 Euro Aufpreis gibt es die "SuperTraveller" inklusive Lenkungsdämpfer und Koffersystem.

Alle Modelle mit dem 1000er-Reihentwin erfüllen im laufenden Jahr 2008 nur die veraltete Abgasnorm Euro 2. Dennoch dürfen sie damit noch weiterhin neu zugelassen werden, weil sie, wie etwa auch Modelle von Buell und Benelli, EU-weit weniger als 5000 Käufer pro Jahr gefunden haben. Für die Saison 2009 bekommen die sächsischen 1000er dann ein Update, dass sie fit für die Euro-3-Norm machen soll. Wie genau die Zulassungsbestimmungen für die Euro-2-Motorräder ganz allgemein ausfallen, steht schon bald an dieser Stelle in www.motorradonline.de!
Anzeige
Foto: Künstle
Die erfolgreichen 125er-Modelle von MZ, die RT, SM und SX mit ihrem modernen, 15 PS starken dohc-Vierventil-Single haben die Euro-3-Hürde bereits erfolgreich genommen. Sie werden trotz Vergaser mit Euro-3-Zulassung ausgeliefert und kosten wie gehabt ab 3699 Euro.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote