Nachruf Robert Kauder gestorben

Er war bekannt und beliebt in allen Fahrerlagern dieser Welt, im Grand Prix genauso wie bei der SBK-WM, der IDM und seiner großen Leidenschaft, der Langstrecken-WM. Auch für Motocross und besonders die Paris-Dakar-Rallye schlug sein Herz.

Jeder, der irgendwie mit dem Rennsport zu tun hatte, kannte PS-Sportreporter Robert Kauder als professionellen Journalisten und absoluten Kenner der Rennszene – von Phil Read bis Valentino Rossi, von Jeremy Burgess bis Carmelo Ezpeleta. Seine Hingabe für den Beruf war legendär: Gab es Probleme mit Tickets, Startplätzen für Teams oder dringend benötigten Kontakten, war Robby sofort zur Stelle, egal, wie sehr er selbst im Stress war. Seine lockere Art bereicherte den Redaktionsalltag, unvergessen bleibt sein Satz: "Die Geschichte ist schon im Kasten. Ich muss nur noch die Buchstaben in die richtige Reihenfolge bringen."

Seit 1983 war Robert Kauder bei PS, zunächst noch als Testredakteur. Der Afrika-Liebhaber spulte beispielsweise in vier Wochen 6000 Kilometer auf seiner Enduro von Kamerun nach Kenia herunter. Doch seit er als kleiner Junge in Hockenheim regelmäßig unter dem Zaun durchgekrochen war, war Robby vom Motorradsport besessen. Als Ende der 80er-Jahre das Sport-Ressort neu besetzt werden sollte, zögerte er keine Sekunde. Ab da war der gelernte Kunst- und Sportpädagoge Kosmopolit in Sachen Rennsport, der sich aufgrund seines Sprachtalentes mit den Protagonisten fließend in deren Muttersprache unterhalten konnte. Nachdem ihn 2000 ein Auto auf seinem Roller erfasst hatte, litt Robby unter den Folgen des schweren Unfalls. Trotzdem ließ er es sich nicht nehmen, besonders bei der IDM vorbeizuschauen. Unlängst am Salzburgring wuselte er noch durchs Fahrerlager.

Robert Kauder verstarb überraschend in der Nacht vom 2. August. Die Nachricht hat uns alle sehr getroffen. MOTORRAD, PS und die gesamte Motorradgruppe der Motor Presse verlieren einen einzigartigen Menschen und unersetzlichen Kollegen.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote