Die KTM Duke 690 R wurde auf der Eicma 2012 in Mailand enthüllt.

Neu 2013: KTM 690 Duke R Einzylinder-Funbike verschärft

KTM präsentiert auf der Eicma in Mailand eine Racing-Version des Powersingle-Funbikes KTM 690 Duke. Die Hauptunterschiede zur Standard-690 liegen neben einer etwas größeren Sitzhöhe in den vorn und hinten voll einstellbaren Federelementen und der höherwertigen Bremsanlage.

KTM stellt seinem Funbike 690 Duke ab 2013 eine verschärfte R-Version zur Seite. Das ABS der 690 Duke R bietet zusätzlich einen extra schaltbaren Supermoto-Modus, der nur auf das Hinterrad und diesem das Blockieren bei beabsichtigten Rutschern ermöglichen soll. Neben dem serienmäßigen Akrapovic-Schalldämpfer unterscheidet sich die R weiter durch eine andere Fußrastenanlage und Sturzbügel von ihrer bürgerlichen 690-Schwester. Der Motor, der mit seinen 70 PS als derzeit stärkster Serien-Einzylinder der Welt gilt, blieb unverändert.

Alle Motorrad-Neuheiten 2013 in der Übersicht

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote