Neu in Deutschland: Zero S Supermoto Straßenmotorrad mit Elektroantrieb

Foto: Zero Motorcycles
Zero Motorcycles will voraussichtlich ab Anfang Juli sein erstes Elektro-Motorrad mit Straßenzulassung in Deutschland vertreiben. Das Zero S Supermoto soll laut Herstellerangaben das schnellste und umweltfreundlichste Elektromotorrad seiner Klasse sein.

"Es war von Anfang an unser Ziel, ein leistungsstarkes Elektromotorrad für den Straßenverkehr zu entwickeln, das die Branche grundlegend verändert. Das Zero S ist ein faszinierendes Motorrad, das mit jeder Straße, jedem Hügel und jedem Hindernis spielend fertig wird", sagt Neal Saiki, Erfinder und Gründer von Zero Motorcycles. "Die Neuerungen der Zero S machen sie auf dem Markt einzigartig. Das Zero S vereint Leistungsstärke mit komplett elektrischem Antrieb. Das bedeutet nie wieder Tanken und sorgt für eine geringere Anfälligkeit für Reparaturen."
Anzeige
Foto: Zero Motorcycles
Herzstück der Zero S ist ein Elektromotor mit 31 PS und einem Drehmoment von 84,6 Newtonmetern. Mit einem Eigengewicht von 102 Kilogramm und einer Höchstgeschwindigkeit von knapp 100 km/h soll das Zero S eine maximale Reichweite von 97 Kilometern erreichen. Energiespeicher ist ein Lithium-Ionen-Akku, der nach Anschluss an eine 110- oder 220-Volt-Steckdose in weniger als vier Stunden geladen sein soll. Die Betriebskosten liegen laut Zero Motorcycles unter einem Cent pro Kilometer. Einsatzgebiet des Elektrobikes sollen sowohl der Stadtverkehr als auch das Gelände abseits befestigter Straßen sein.

Bestellt werden kann die zirka 9900 Euro teure Zero S schon jetzt unter www.zeromotorcycles.com.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel