Suzuki Neuheiten 2013 Neu: Intruder C1500T, Burgman 650, V-Strom 1000

Neuer Brummer: Der Cruiser Intruder C 1500 T feiert noch bis Sonntag auf der Intermot Weltpremiere. Weitere Neuheiten: Der Bestseller-Roller Burgman 650 wird schnittiger und sparsamer, der Power-Tourer Hayabusa 1300 erhält ABS und Brembo-Stopper, und der Supersportler GSX-R 1000 steht 2013 als Sonderedition beim Händler. Als Appetithappen präsentieren die Japaner eine neue V-Strom 1000, die allerdings erst 2014 in den Handel rollen soll.

Foto: fact

Wie die V-Strom 1000 Concept ab 2014 aussehen wird, können sich Interessenten auf der Intermot bereits ansehen: eine Mischung aus Ducati Multistrada, BMW GS und Yamaha Ténéré. Obwohl Suzuki das Modell mit dem Namenszusatz "Concept" vorstellt, handelt sich es um ein seriennahes Fahrzeug, bei dem lediglich Detailänderungen zu erwarten sind. Suzuki verspricht ein kräftiges V2-Triebwerk, eine Traktionskontrolle und ABS. Außerdem soll die neue V-Strom 1000 Modelljahr 2014 über ein praktisches Gepäcksystem verfügen.

Anzeige
Foto: Hersteller

Burgman 650

Frischzellenkur für den Burgman 650: Suzukis Großroller hat ein paar Kilo abgespeckt und wirkt nun schlanker und sportlicher. Das neu gestaltete Cockpit ist übersichtlicher und verfügt über eine Eco-Drive-Leuchte, die den Fahrer zu spritsparender Fahrweise animieren soll. Eine Luxus-Variante, erkennbar am Nameszusatz "Z Executive", bietet Griffheizung, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer und eine Rückenlehne.

Anzeige
Foto: Blome

Hayabusa 1300 ABS

Die Hayabusa 1300 bremst ab sofort mit Brembo-Stoppern und ABS. Ansonsten geht Suzukis Powertourer technisch unverändert ins neue Modelljahr.

Foto: Hersteller

Seit der ersten GSX-R 750 in Jahr 1985 hat sich die sportliche R-Reihe eine Million Mal verkauft. Zum Jubiläum schickt Suzuki eine auf 1985 Einheiten limitierte Special Edition der GSX-R 1000 ins Rennen. Im Vergleich zur Serie unterscheidet sie sich das Jubiläumsmodell jedoch nur optisch: rot gefärbte Lufteinlässe an der Front, ein Aufkleber und eine Nummerierung auf der Gabelbrücke.

Foto: Hersteller

Zuwachs bei den Intruders: Suzuki positioniert die neue Intruder C 1500 T zwischen dem Flaggschiff M 1800 R und der C 800. Der neu entwickelte 1462 ccm V2-Motor soll das 363 Kilogramm schwere Bike mühelos beschleunigen. Dank moderner Kraftstoffeinspritzung aus dem Supersportler GSX-R1000 soll das neue Triebwerk äußerst spontan und feinfühlig auf Gasbefehle reagieren. Darüber hinaus verspricht der Hersteller kräftiges Drehmoment bei niedrigen Touren und vibrationsarme Spitzenleistung bei hohen Drehzahlen bei gleichzeitig geringem Verbrauch. Bisher lässt Suzuki seine Fans noch spekulieren, wie viele Pferdestärken der neue Hightech-Cruiser wirklich leistet.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel