Neue Concept-Bikes von KTM, Honda und Yamaha (Archivversion) Studien-Reise

Wer über die Motorrad-Herbstmessen schlendert, findet immer auch einzigartige Studien, wie in Paris die KTM 690 Stunt. Für die drei Hondas und die Yamaha müssen Interessierte eine längere Anreise in Kauf nehmen: Sie werden Ende Oktober auf der Motor Show in Tokio gezeigt.

Manchmal werden die kostbaren Einzelstücke richtige Motorräder von dieser Welt und gehen in Serie. Die Suzuki B-King etwa, die nach fünf Jahren in endgültiger Gestalt präsentiert wurde und nach einem weiteren Jahr Entwicklungszeit in diesem Sommer auf den Markt kam. Sie hat die Entstehung der hier gezeigten Honda EVO6 mit Sechszylinder-Boxermotor provoziert, während die beiden CB 1100 von der Honda-Historie inspiriert sind. Von den neuen Studien wird wohl am ehesten die KTM 690 Stunt in Serie gebaut. Erstens ist KTM sehr flexibel, zweitens basiert das Akrobatengerät auf einer bereits fertig entwickelten Modellreihe. Das tut zwar auch die Yamaha WR 250 X, doch die bis ins kleinste Detail perfektionierte Oberflächenbearbeitung macht sie fast unbezahlbar.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel