Neue Dakar-Maschine Honda CRF 450 Rally Mit dohc-Motor zum Sieg?

Das Honda-Rallye-Comeback konnte sich sehen lassen. Das Resultat weniger. Jetzt präsentiert der Hersteller die Dakar-Maschine Honda CRF 450 Rally für 2014.

Foto: Hersteller

Trotz des enormen Aufwands des weltgrößten Motorrad-Herstellers – fünf Werksfahrer, der direkt von der Honda-Rennabteilung HRC durchgeführte Einsatz und die von Grund auf neu entwickelte 450-cm³-Rallyemaschine – mussten sich die Roten hinten anstellen. Gerade mal zwei Podiums-Platzierungen und als bestes Gesamtresultat der siebte Rang des Portugiesen Helder Rodrigues sprangen dafür raus. Damit blieb Honda deutlich unter dem Plansoll. Die Achillesferse des Projekts bildete vor allem der in Sachen Spitzenleistung nicht konkurrenzfähige Motor mit dem für die Honda-Offroader typischen Unicam-Ventiltrieb.

Deshalb stellte Honda nun ein völlig neu konstruiertes Bike auf die Räder. Mit technischen Informationen hält man sich zwar noch bedeckt, doch Insider munkeln, dass sich hinter den seitlich weit herunter gezogenen Benzintanks nun ein Single mit zwei oben liegenden Nockenwellen (dohc) befindet. Dieses Konzept ist zwar alles andere als unkonventionell, könnte im elegant gezeichneten neuen HRC-Bike aber für zusätzliche Leistung bei höheren Drehzahlen sorgen.

Unter Marketing-Aspekten wäre ein Sieg bei der am 5. Januar 2014 in Rosario/Argentinien startenden Rallye Dakar ein Volltreffer. Mit einem Triumph bei der größten aller Wüstenrallyes könnte man das 25-jährige Jubiläum des letzten Siegs von Honda bei der Dakar im Jahr 1989 genauso feiern wie die für das kommende Jahr geplante Präsentation der neuen Honda Africa Twin.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel