12 Bilder

Triumph Street Triple/R 2013 Alles neu bis auf den Motor bei der Streety

"We are getting old, but we are not slowing down – Wir werden alt, aber nicht langsamer!", das Motto gab Product-Manager Simon Warburton für Triumph aus. Die Marke feiert 2012 ihr 110-jähriges Bestehen.

Als Neuheit präsentierte Triumph auf der Intermot eine komplett neu überarbeitete Street Triple inklusive der höherwertigen R-Version mit einstellbarem Fahrwerk. Bis auf den Motor und die äußere Erscheinung – die neue Streety ist unverkennbar eine Street Triple geblieben – ist das dreizylindrige Naked Bike komplett neu: Rahmen, Schwinge, Fahrwerk, Räder. Insgesamt hat die Street Triple sechs Kilogramm an Gewicht abgespeckt. Ein tiefer und zentraler liegender Schwerpunkt plus leichtere Räder sollen für besseres Handling sorgen. Im Gegensatz zum Vorgängermodell wird es die neuen Triples gegen Aufpreis auch mit ABS geben. Zu den Preisen wollte Triumph-Sprecher Simon Warburton noch nichts sagen. Inoffiziell meinten Triumph-Mitarbeiter jedoch, dass die neue nicht teurer würde als die derzeitige Street Triple (8090 Euro, R: 9090). ABS soll 400 Euro Aufpreis kosten.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote