10 Bilder
Die neue Honda CRF 125 F.

Honda CRF 125 F Kleiner Offroader für Einsteiger

Honda präsentiert einen neuen Crosser für den Einstieg in die Offroadwelt. Die CRF 125 F richtet sich an Piloten ab 10 Jahren und ersetzt das bisherige Modell CRF 100 F.

Ein luftgekühlter Einzylinder mit Vergaser und Vierganggetriebe – so einfach gestaltet Honda seinen Neuzuwachs in der Offroadsparte. An künftige Geländekünstler richtet sich das neue Modell CRF 125 F, welches die bisherige CRF 100 F ablöst. Die für Fahrer ab 10 Jahren ausgelegte Honda soll den Einstieg in den Offroadsport so unkompliziert wie möglich gestalten. Zum Starten stehen sowohl E- als auch Kickstarter zur Verfügung und mit 88 Kilogramm vollgetankt dürfte auch das Rangieren zu einer leichten Aufgabe werden.

Das Vorderrad der CRF 125 F wird von einer Telegabel mit 31 Millimeter Standrohrdurchmesser geführt (Vorgängerin CRF 100 F: 27 Millimeter). Überschaubare 140 Millimeter Federweg vorn und derer 114 am Monofederbein hinten müssen für den Komfort auf losem Untergrund genügen. Mit einer 220 Millimeter großen Bremsscheibe wird das 17-Zoll-Vorderrad verzögert, um die Entschleunigung des 14-Zoll-Hinterrades kümmert sich eine 95-Millimeter-Trommelbremse.

Motorseitig legte man bei der 125er Wert auf Kraft aus niedrigen Drehzahlen: Die Leistung von 9 PS liegt bei 7000 Umdrehungen an, das maximale Drehmoment von 10,2 Newtonmetern soll schon bei 4500 Touren bereitstehen. Zum Preis war bislang noch nichts zu erfahren – er wird sich vermutlich an dem des vorherigen Modells CRF 100 F orientieren (2740 Euro inklusive Nebenkosten).

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote