17 Bilder
Homann-Royal Enfield Meteor 700

Neuer Importeur Royal Enfield in Österreich

Die älteste noch produzierende Motorradmarke der Welt bekommt einen neuen Direktimporteur für Österreich. Die Firma Gespanntechnik Öttl baut den Vertrieb von Royal Enfield Motorrädern neu auf.

Seit ein paar Jahren schon, kümmert sich Gespanntechnik Öttl um die Kunden dieses einzigartigen Motorrades. Jetzt wird er als einziger in Österreich direkt vom Werk in Indien beliefert und sorgt für sämtliche Ersatzteile von den alten und neuen Enfield Modellen.  Andreas Öttl ist auch bekannt durch seine Reise durch die Sahara mit einem Royal Enfield Gespann. Das "Yesterdays-Projekt" wurde verfilmt und in einem Abenteuerbuch niedergeschrieben.

Zu Royal Enfield: Der neue Motor mit Einspritzung erfüllt jetzt die Euro-3-Norm, und wurde in Österreich entwickelt. Die Qualitätsstandards im indischen Enfield Werk sind mittlerweile sehenswert. Der neue Motor behielt seinen Charme und hat sein klassisches Gesicht bewahrt. Der 500-Kubik-Motor behielt durch den altbewährten Langhub seine typische Charakteristik - es lässt sich immer noch im fünften Gang mit Standgas dahinpoltern. Motor und Getriebe bilden jetzt eine Einheit, die Ventile werden hydraulisch auf richtigem Spiel gehalten und somit ist die Wartung auf ein Minimum reduziert. Das Motorrad wird immer noch von Hand gefertigt, die Lackierung mühevoll hochglanzpoliert und der Tank bei manchen Modellen handliniert.

Anzeige

Sollten trotz des großen Angebots von Royal Enfield noch Wünsche offen bleiben, baut Gespanntechnik Öttl auch den persönlichen Wunschklassiker. Von Scrambler, Chopper, Cafe-Racer,  Rennmaschine aus den 60ern bis hin zum Beiwagengespann ist alles möglich.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel