Neuer KTM-Werkscrosser (Archivversion) Doppelkopf

KTM geht in der Cross-WM mit einem neuen 450er-Motor an den Start, der zwar
auf dem alten Gehäuse basiert, auf den aber ein sehr kompakt gezeichneter Doppelnockenkopf gepflanzt wurde, was mehr Drehzahl und Power in der Spitze bringen
soll. Die beiden Nockenwellen werden über eine Kette und ein Zwischenzahnrad angetrieben, die Wasserpumpe ist nun links am Zylinder angeflanscht. In den Vorsaison-Rennen konnte der Neuseeländer Ben Townley bereits im französischen Valence einen Sieg verbuchen. Über eine Serienproduktion für 2006 wurde noch nicht entschieden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote