Neuer Rallye-Boxer von BMW und HPN (Archivversion) Neuer Rallye-Boxer von BMW und HPN

Der Dakar-Erfolg schmeckte BMW wie Weißbier, hatte aber einen winzigen Haken. Wurde nämlich auf dem Einzylinder F 650 eingefahren. Und jener gibt als weiß-blauer Imageträger eben weniger her als der klassische Boxer. Darum wohl stieß das Ansinnen der HPN-Tüftler, die in den 80er Jahren Gaston Rahiers unschlagbaren Zweiventil-Boxer präparierten, auch auf Werksinteresse: Ein Radikal-Umbau des neuen Boxers soll wieder in die Rallye-Elite vorfahren. Werksfahrer Oscar Gallardo startete bei der Tunesien-Rallye auf dem R 1100 GS/RR getauften Stollen-Riesen. Dessen der R 1100 S entnommener, auf Vergaser umgerüsteter Motor gibt 85 PS ans Sechsganggetriebe weiter und steckt in einem Brückenrahmen. Telelever entfiel wegen der enormen Kräfte, die ins Motorgehäuse eingeleitet werden, deshalb kommt vorn eine White Power-Gabel zum Zug. Resultat: Nach Elektro-Problemen am ersten Tag und Platz 197 fuhr Gallardo oft unter die Top-ten und schließlich auf Rang 34. Weitere Resultate siehe Seite 219.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote