Neues aus dem Fuhrpark (Archivversion) Steter Tropfen

Beinahe hätte sie es geschafft: Die Kawasaki ER-6f hatte bereits 48000 Kilometer auf dem Tacho, da ereilte sie kurz vor Torschluss noch ein Defekt. Die Kopfdichtung war durchgeblasen, was sich durch leichten Wasserverlust zwischen Zylinder und Kopf in der letzten Zeit bereits ankündigt hatte. Das defekte Teil wurde in der Werkstatt auf Garantie ersetzt. Mittlerweile läuft der Mittelklasse-Tourer wieder. Wer für die Abschlussbilanz Erfahrungen zu ER-6f oder ER-6n beitragen möchte, schickt bitte einen Brief oder eine E-Mail an die Redaktion. Adresse: Redaktion MOTORRAD, Dauertest ER-6, Leuschnerstraße 1, 70174 Stutt­gart, E-Mail: nkappes@motorpresse.de.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel