Neues aus dem Fuhrpark (Archivversion) Pfusch am Bau

Angesichts der fantastischen Wetterlage ist endlich wieder viel Bewegung in den Fuhrpark gekommen. Dabei gab es einige Vorkommnisse, die jedoch nicht auf Mängeln am Material, sondern auf Werkstattfehlern beruhten.
Die Suzuki M 1800 R hätte bei Kilometerstand 12500 um ein Haar das Zeitliche gesegnet. Kurz nach der letzten Inspektion verlor der Powercruiser eine Ölablassschraube. Gottlob bemerkte der PS-Kollege Manuel Fuchs die aufflackernde Ölkontrolllampe sofort und ließ die Suzi ausrollen. Offensichtlich blieb ihr ein ernster Schaden erspart, nach Auffüllen des Öls lief der Motor wieder tadellos.
Bei der Kawasaki ER-6f (26800 Kilometer) hätte sich beinahe die Spange des Kettenschlosses gelöst, weil das Vernieten der Austauschkette kurz zuvor in einer Kawasaki-Werkstatt nicht einwandfrei durchgeführt wurde. Die Lasche hatte sich bereits über die vernieteten Stifte geschoben.
Gut, dass dies unserem Mitarbeiter Holger Erdmann beim Abschmieren der Kette auffiel. Einen Ausrutscher des Service-Redakteurs Jörg Lohse überstand die Kawa ohne ernste Blessuren – wie auch ihr Fahrer. gt

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote