8 Bilder
Der neue Supersportler aus den Händen von Erik Buell: die EBR 1190RX.

Vorstellung: EBR 1190RX Neues von Erik Buell

Erik Buells neue Motorradmarke EBR (für Erik Buell Racing) hat auf der American International Motorcycle Exposition in Orlando, FL/USA ein neues Sportmotorrad, die EBR 1190RX präsentiert.

Das neue "Hochleistungsmotorrad mit Straßenzulassung", so bezeichnet es der Hersteller, sei zwar ein direkter Nachfahre von EBRs rennsporterprobtem, in begrenzter Stückzahl gebautem 1190RS Super Bike. Jedoch soll die 1190RX viele neue, auf den Fahrer zugeschnittene Features bieten und die Latte im Vergleich zur Sportler-Konkurrenz beträchtlich angehoben haben.

"Die Motorkonstruktion und die vom Rennbetrieb inspirierten Handling-Eigenschaften wurden mit einem komplett neuen Styling und einer wissenschaftlich fundierten Aerodynamik kombiniert, sodass die Maschine es hinsichtlich Leistung und Fahreigenschaften mit der weltweiten Konkurrenz problemlos aufnehmen kann." Davon ließen wir uns gern überzeugen, jedoch schimmert ein MOTORRAD-Vergleichstest der EBR 1190RX mit Panigale, RC8 & Co. bestenfalls ganz dünn am Horizont.

Anzeige

Homologation der EBR 1190RX

Versprochen sind 185 PS und 138 Nm aus 1190 cm³. Das Motorrad-Leergewicht soll bei 190 Kilogramm liegen. Eine 21-stufig regelbare Traktionskontrolle gehört zu den genannten Features. Die US-Behörden haben dem Supersportler schon den Straßen-Segen erteilt, 5,9 Liter/100 km gibt EBR für die 1190RX als Durchschnittsverbrauch an.

Die EBR 1190RX wird komplett im EBR-Betrieb in East Troy, Wisconsin, montiert. Die Serienproduktion soll im Dezember 2013 aufgenommen werden. Die Preisempfehlung des Herstellers für das neue Modell liegt für den US-Markt bei nur 18.995 US-Dollar (derzeit ca. 13900 Euro).

Eine Straßen-Homologation nach EU-Maßstäben wird unbedingt angestrebt: "Wir arbeiten hart daran und sind fast fertig. Europa wird einer unserer wichtigsten Märkte sein", äußerte sich ein EBR-Ingenieur aus East Troy, Wisconsin/USA. "Wir planen, Anfang 2014 Motorräder in Europa bereit zu haben."

Die europäische Importorganisation soll von dem Niederländer Edwin Belonje, Geschäftsführer von Erik Buell Racing LLC, geleitet werden. Belonje verfügt über Erfahrungen in der internationalen Motorradbranche und in allen Bereichen des Verkaufs von Automobilen und Motorrädern in Europa und Asien über einen umfassenden Erfahrungsschatz. Er ist mit Einzelhandel, Großhandel und Herstellergroßhandel vertraut. Vor seiner Ernennung war Belonje Geschäftsführer Europa bei Zero Motorcycles Inc, davor Manager für internationalen Vertrieb und Marketing Europa und Asien bei Triumph Motorcycles Limited.

Edwin Belonje selbst kommentiert das Vorhaben so: „Aufbau und Expansion der berühmte Marke Erik Buell Racing in Europa sind für mich eine große Herausforderung. Ich bin überzeugt, dass die Produkte dank der innovativen Fähigkeiten von EBR Motorcycles auf dem Markt eine besondere Position einnehmen werden. Meine erste Aufgabe ist der Aufbau eines europäischen Vertriebsnetzes. Ich bin beeindruckt von der EBR 1190RX, aber sie ist erst der Anfang. Ich bin überzeugt, dass EBR in naher Zukunft eine starke Marktposition erobern wird.“

Anzeige

Technische Daten

Motor: 72-Grad-V2-Viertakt-Motor, Kurbelwelle quer liegend, Bohrung/Hub: 106/67,5 mm, 1190 cm³, Verdichtung 13,4:1, 137,8 Nm bei 8200/min, 185 PS bei 10600/min

Fahrwerk: Leichtmetall-Brückenrahmen mit integriertem Tank, Showa-Upside-down-Gabel, Leichtmetall-Schwinge mit seitlich montiertem, direkt angelenktem Showa-Federbein, außen angeschlagene 386-mm-Einscheiben-Bremse mit Achtkolben-Festsattel vorn, 220-mm-Einscheiben-Bremse mit Zweikolben-Festsattel hinten

Maße und Gewicht: Länge/Breite/Höhe: 2040/737/1110 mm, Radstand 1409 mm, Sitzhöhe 826 mm, Bodenfreiheit 120 mm, Nachlauf 96,5 mm, Lenkkopfwinkel 67,6 Grad, Tankvolumen 17,1 Liter, Leergewicht 190 kg, Maximale Zuladung 174 kg

Räder und Reifen: vorn 3.5 x 17-Leichtmetall-Gussrad mit Pirelli Diablo Rosso Corsa in 120/70 ZR 17; hinten 6.0 x 17-Leichtmetall-Gussrad mit Pirelli Diablo Rosso Corsa in 190/55 ZR 17

Kraftübertragung: Primärtrieb über Zahnräder, 36/65, hydraulisch betätigte Anti-Hopping-Kupplung, Sechsganggetriebe, Z-Ring-Kette (16/41)

Alle Motorrad-Neuheiten für 2014 auf einen Blick

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel