13 Bilder

Präsentation Yamaha MT-125 15 PS, 138 Kilogramm, 4095 Euro

Nach MT-09 und MT-07 schmeißt Yamaha jetzt noch eine MT-125 auf den Markt. Der Einzylinder soll 15 PS bereit stellen und fahrfertig 138 Kilogramm auf die Waage bringen.

Für 4095 Euro wird die Yamaha MT-125 ab August 2014 zu haben sein. Klar, dass sie sich mit 125 ccm an die besonders jungen Motorrad-Fans wendet. In MT-Manier kommt sie nackig daher; das tiefliegende LED-Tagfahrlicht und das kurze, ansteigende Heck hat sie sich ebenfalls von MT-09 und MT-07 abgeschaut.

Die Basis für die Yamaha MT-125 liefert aber die Yamaha YZF-R125. Mit der teilt sie sich unter anderem den Einzylinder, der 15 PS bei 9000/min bereitstellt. 12,4 Newtonmeter liegen bei 8000/min an.

Neben der Optik, ist der größte Unterschied zu der seit 2008 erfolgreichen YZF-R125, die aufrechte Sitzposition. Dafür wurden Tank, Sitzbank und Fußrasten der Yamaha MT-125 angepasst. So wandert der Fahrer im Verhältnis zum 125-Sportler 42 mm nach vorn. Auch an Sitzhöhe und Lenkerposition hat sich im Gegensatz zur vollverkleideten 125er etwas geändert: Fünf Millimeter geht‘s für die Sitzbank runter auf 820 mm, während der Lenker 100 mm höher und 35 mm weiter nach hinten positioniert wurde. Beim Lenkkopfwinkel bleibt's bei 65 Grad - auch wenn es in ersten Pressemitteilungen hieß, dass er mit 56,5 Grad bei der MT-125 flacher ausfalle.

Anzeige

Kein ABS für die Yamaha MT-125

Gemein mit der Basis hat sie die 41-Millimeter-Upside-down-Gabel, 292-Millimeter-Einscheibenbremse vorn, 230 Millimeter hinten und den 11,5 Liter fassenden Tank. ABS gibt es, genau wie für die YZF-R125, auch gegen Aufpreis nicht. Mit 4095 Euro ist sie rund 250 Euro günstiger als die kleine Sportlerin. 150 Euro kostet KTMs Achtelliter-Duke mehr, die rollt serienmäßig aber mit ABS an.

Ab August 2014 wird die Yamaha MT-125 beim Händler stehen, in den Farben – Achtung, das klingt jetzt extravagant – „Anodized Red“, „Matt Grey“ und „Race Blu“. Also in Rot, Grau und Blau.

Anzeige

Gasttester in Barcelona

Als Zubehör offeriert Yamaha unter anderem einen Akrapovic-Endschalldämpfer, Sturzpads, einen Flyscreen, LED-Blinker, Alu-Kennzeichenhalter, Tankrucksack und Topcase. Darüber hinaus gibt es eine "MT-Collection" mit passender Schutzbekleidung. Den Fahrbericht zur Yamaha MT-125 gibt's in MOTORRAD Heft 15, ab 4. Juli 2014 am Kiosk.

Mit dabei zur Präsentation der Yamaha MT-125 in Barcelona war Alexander Duwendag, der sich auf unsere Ausschreibung als Gasttester beworben hatte. Alex bertreibt gemeinsam mit einem Freund den Youtube-Channel YoungRider125cc, der sich ganz dem Thema 125er widmet. Die MT-125-Playlist von YoungRider125CC findet ihr hier: Youtube-Channel YoungRider125cc

Alle Motorrad-Neuheiten für 2015 auf einen Blick

Technische Daten Yamaha MT-125

Motor

Motortyp: 1-Zylinder-Motor, Flüssigkeitsgekühlt, 4-Takt, OHC, 4 Ventile
Hubraum: 124.7 ccm
Bohrung x Hub: 52,0 mm x 58,6 mm
Verdichtung: 11.2 : 1
Leistung: 11,0 kW (15,0PS) bei 9,000/min
Drehmoment: 12,4 Nm bei 8,000/min
Schmierung: Nasssumpf
Kupplung: Ölbad, Mehrscheiben
Gemischaufbereitung: Elektronische Benzineinspritzung
Getriebe: sequentielles Getriebe, 6-Gang

Fahrwerk
Rahmenbauart: Stahl Deltabox
Federung vorn: Upside-down-Gabel, Ø 41 mm
Federweg vorn: 130 mm
Lenkkopfwinkel: 33,5 Grad
Nachlauf: 89 mm
Federung hinten: Über Hebelsystem angelenktes Federbein mit verstellbarer Federvorspannung
Federweg hinten: 114 mm
Bremse vorn: 1 Scheibe, Ø 292 mm
Bremse hinten: 1 Scheibe, Ø 230 mm
Reifen vorn: 100/80-17 M/C
Reifen hinten: 130/70-17 M/C

Abmessungen
Gesamtlänge: 1,955 mm
Gesamtbreite: 740 mm
Gesamthöhe: 1,040 mm
Sitzhöhe: 820 mm
Radstand: 1,355 mm
Bodenfreiheit: 140 mm
Gewicht, fahrfertig, vollgetankt: 138 kg
Tankinhalt: 11.5 Liter
Öltankinhalt: 1.15 Liter

Preis: 4095 Euro


Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel