Neuheiten 2004

Noch extremere Extreme und starkes Mittelmaß – diese beiden Pole stecken den Motorradjahrgang 2004 ab. Ein Jahrgang, der viel Spannung erzeugt, und der interessanteste in der jüngeren Vergangenheit.Für sportliche Motorradfahrer stehen die noch leichter und stärker gewordenen 1000er im Vordergrund. Aprilia RSV 1000 R, Kawasaki ZX-10R, Yamaha YZF-R1, Honda CBR 1000 RR Fireblade und die MV Agusta F4 1000. Wer behauptet, zwischen den Bikes von Rossi und Co. und den käuflichen Sportlern bestünde technische Verwandtschaft, hat Recht. Auf der anderen Seite sind diese Raketen überaus teuer. Und nur von den Besten zu beherrschen, wenn sie ihre volle Dynamik entfalten. Weil das niemals im Straßenverkehr sein kann, eignen sich Spitzenbikes ebenso wenig wie die wunderschönen Exoten von Benelli und Mondial, eine breite Basis von Enthusiasten zu schaffen.Hier kommen Motorräder vom Schlage der neuen Yamaha FZ6, Kawasaki Z 750 in der oberen, Modelle wie die Suzuki GS 500 F oder die Yamaha XT 660 X in der unteren Mittelklasse gerade recht. Starke Trümpfe hat Honda in diesem Segment mit der CBF 500 und CBF 600. Beide sind zu moderaten Preisen, auf Wunsch mit ABS, zu haben, die CBF 600 bietet zudem Einstellmöglichkeiten für Sitzbank und Lenker, um möglichst vielen den Aufstieg zu erleichtern. Für jugend-liche Fahrer haben sich wiederum Honda und Yamaha stark gemacht. Der Straßensportler CBR 125 und die Enduro DT 125 R zeigen einen wachen Blick für die Bedürfnisse der Youngbiker.Auf den folgenden Seiten präsentieren wir Ihnen, alphabetisch geordnet und mit einem kurzen Steckbrief versehen, alle wichtigen Modellneuheiten 2004.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote