Neuheiten 2006 Triumph Daytona 680

Foto: Heinz G. Lehmann
Die jüngsten Schnappschüsse der Daytona 680 zeigen eine äußerst kompakte, sehnige, formal eigenständige Athletin, die nichts mehr mit der ausladenden Vorgängerin zu tun hat. Das fängt schon beim Rahmen an. Statt der glattflächigen Alu-Brücke kommt nun das Triumph-typische Rohrgeflecht aus Leichtmetall zum Einsatz, wie es aus der Speed Triple bekannt ist. Darin hängt ein ultrakompakter, rund 680 Kubikzentimeter großer und komplett neu konstruierter Dreizylinder, der dank übereinander gelagerter Getriebewellen nicht nur sehr kurz, sondern mit seinen drei Zylindern zudem sehr schmal baut und im Vergleich zur Breite der Daytona 650 beinahe Zweizylinderdimensionen zulässt.

Hinsichtlich der Leistungsausbeute hingegen sollten 600er-Vierzylinderdimensionen möglich sein. Das Gerücht spricht von rund 125 PS, die in Verbindung mit einem satten Antritt aus der Mittellage und einem sehr niedrigen Gewicht unterhalb von 190 Kilogramm vollgetankt für famosen Fahrspaß sorgen sollten. Das macht neugierig, während ein gerüchteweise avisierter Scrambler auf Bonneville-Basis wohl keine technischen Überraschungen, dafür allerhand fürs Auge bieten dürfte.

Mehr zum Thema:
Foto-Show der Speed Triple
Nachrichten zu Triumph
Tests zu Triumph
Triumph im MOTORRAD-Katalog
Triumph-Forum

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote