Neuheiten 2008: BMW HP2 Sport Paris: BMW zeigt neuen Sportboxer

Foto: Sagen
Auf der Mondial du Deux Roues, ungefähr "Welt der zwei Räder", in Paris zeigt BMW, was mit zwei Zylinder geht: Wie nach den ungenierten Erlkönigauftritten in den letzten Wochen erwartet, präsentiert der deutsche Motorradhersteller die Straßenversion des Rennboxers, den man in diesem Jahr sehr erfolgreich bei verschiedenen Langstreckenrennen sehen konnte. Das dritte Modell der HP Modellreihe ist sicherlich der sportlichste Boxer, den man für Straße und auch Rennstrecke im nächsten Jahr erwerben kann. Die Abstammung von der Rennmaschine sieht man zum Beispiel am selbst tragenden Heck aus Kohlefaser, wie es ähnlich vor kurzem Ducati bei der Desmosedici präsentierte. Dazu kommen weitere Schmankerl wie ein Rennsport-Dashbaord (siehe auch Foto-Show) und ein Schaltassistent, der ein Hochschalten ohne Kupplung ermöglicht, indem er für den Schaltvorgang kurzzeitig den Zündwinkel zurücknimmt und die Einspritzung ausblendet.
Anzeige
Für die optimale Leistungsausbeute hat BMW einen Zylinderkopf mit zwei oben liegenden Nockenwellen konstruiert, bei dem laut BMW trotzdem die Bauhöhe des Zylinderkopfes um 10 Millimeter reduziert werden konnte.

Außerdem bietet die HP2 – der Preis steht noch nicht fest – wertvolle Details wie die gefräste Gabelbrücke, verstellbare Lenkerstummel, gefräste und verstellbare Fußrasten sowie die Verkleidung komplett aus Kohlefaser-Werkstoff.
Weitere Details vom Boxer-Flagschiff vom BMW lessen in der nächsten Ausgabe von MOTORRAD (22/2007, ab dem 12. Oktober im Handel.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote