Neuheiten 2008: Suzuki GSX 1300 R Update: Suzuki Hayabusa

Foto: Suzuki
+++ Neue Bilder in der Foto-Show +++ Die Suzuki GSX 1300 R Hayabusa bekommt eine neue Auflage. Äußerlich behält die Japanerin bis auf ein dezentes Face Lift ihre Gestalt, das veränderte Heck und die Frontscheinwerfer im aktuellen Suzuki Design sind zeitgemäß angepasst. Doch unter der Verkleidung, die nun in Orange, Blau und Schwarz zu haben ist, verbirgt sich die komplett überarbeitete Technik. Der Hubraum stieg um 41 Kubik auf 1340 cm³, im modifizierten Zylinderkopf arbeiten Titanventile, die in einem sehr engen Winkel von zweimal 14 Grad zueinander stehen. Dies ermöglicht, laut Suzuki, eine effizientere Brennraumform. Die neue Einspritzanlage mit zwei Düsen pro Ansaugkanal verspricht akkurate Gemischaufbereitung. Im Zusammenspiel wird der Suzi damit ein Leistungsplus von 20 PS auf 195 PS verliehen. Um die brachiale Kraft bändigen zu können, sollen kohlenfaserbeschichtete Gabelgleitrohre feines Ansprechverhalten fördern. Die Bremsscheiben in 310 Millimeter Dimension werden von radial verschraubten Vierkolbensätteln angesprochen – allerdings ohne ABS.
Anzeige
Bei ihrer Vorstellung 1999 polarisierte der Sporttourer wie kaum eine andere Maschine seiner Zeit. Leistung und Höchstgeschwindigkeit teilten die Lager und führte zu heftigen Diskussionen. Die Qualität des Bikes wurde dabei oft unterschlagen. So zeigte sie in den vergangenen acht Jahren konstant gute Testergebnisse – und das ohne gravierende technische Änderungen. Doch nachdem die Konkurrenz um BMW K 1200 S und Kawasaki ZZR 1400 nicht schläft, wurde es jetzt Zeit für eine gründliche Überarbeitung.

Mehr dazu in der aktuellen MOTORRAD 2007/15

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel