22 Bilder

Neuheiten 2011: BMW stellt neuen Tourer K 1600 GT vor Die Technik des Sechszylinder-Tourers vorgestellt (mit Video)

BMW Motorrad stellt mit der K 1600 GT und K 1600 GTL seinen neuen Luxus-Tourer mit Sechzylinder-Reihenmotor vor. Der neue Supertourer soll mit seidenweicher Kraftentfaltung und einzigartigem Fahrkomfort überzeugen.

ANTRIEB
Der quer eingebaute Sechszylinder-Reihenmotor der BMW-K-1600-Modelle verfügt über einen Hubraum von 1649 cm³. Die Nennleistung beträgt 160 PS bei 7500/min, das maximale Drehmoment von 175 Nm soll bei 5000/min erreicht werden. Ein Blick auf die langen Ansaugwege verrät, dass dieser Motor nicht auf Spitzenleistung, sondern auf Drehmoment getrimmt wurde. Beim Sechszylinder stehen mehr als 120 Nm schon bei lässigen 1500/min zur Verfügung. Ausgehend von der bekannten Paraleverschwinge wurden die Hinterradführung sowie der Kardanantrieb an angepasst. Den hohen Leistungsdaten entsprechend wurden Gelenkwelle, Kreuzgelenke und Hinterachsgetriebe neu konstruiert.
In seinem Erscheinungsbild lehnt sich der Sechszylinder-Reihenmotor an den Vierzylinder-Reihenmotor der K-1300-Baureihe an und verfügt wie dieser über eine um 55 Grad nach vorn geneigte Zylinderachse. Hieraus resultieren nicht nur ein niedriger Schwerpunkt, sondern auch eine ausgewogene Gewichtsverteilung von 52 zu 48 Prozent (K 1600 GT unbeladen). Das Getriebe ist samt Winkeltrieb im Motorgehäuse integriert. Zur Reduzierung der Baubreite insbesondere im Bereich der Fahrerfußrasten ist das Getriebe als Dreiwellen-Getriebe mit drei übereinander liegenden Getriebewellen konstruiert. Zudem sind die elektrischen Nebenaggregate sowie deren Antrieb hinter die Kurbelwelle in den Freiraum oberhalb des Getriebes verlegt worden. Die Anti-Hopping-Kupplung konnte nach innen rücken. FAHRWERK
Das Fahrwerk der BMW Sechzylinder-Modelle orientiert sich an den aktuellen Vierzylinder-Motorrädern der K-Baureihe. Die wesentlichen Elemente sind der Leichtmetall-Brückenrahmen sowie Duolever und Leichtbau-Paralever für die Aufgaben der Radführung vorn und hinten. Das Gewicht des Hauptrahmens in Brückenbauweise beträgt 16 Kilogramm. Der Sechszylinder-Reihenmotor ist mit dem Rahmen über acht Punkte fest verschraubt und wirkt so als versteifendes und mittragendes Element. Auch die neue BMW K 1600 GT und K 1600 GTL werden mit der elektronischen Feder-Dämpferverstellung ESA II (Electronic Suspension Adjustment II), die als Sonderausstattung ab Werk ausgestattet wird, angeboten. Für beide K 1600 Modelle ist als Sonderausstattung ab Werk die Traktionskontrolle DTC (Dynamic Traction Control) verfügbar. Das System setzte BMW erstmals im Supersportler S 1000 RR ein.Für die aktive Sicherheit gehört das Integral ABS zu Serienausstattug.
Anzeige
Foto: BMW
Was früher eher etwas für Spielkinder und Kontrollfreaks war, ...
Was früher eher etwas für Spielkinder und Kontrollfreaks war, ...

ELEKTRONIK
Die Ansteuerung der zentralen Drosselklappe mit 52 Millimetern Durchmesser erfolgt über einen Elektromotor in Form eines E-Gas- oder auch als Ride-by-Wire bezeichneten Systems. Für die unterschiedlichen Einsatzzwecke wie den touristischen Betrieb auf der Straße, Fahrten auf nasser Fahrbahn oder dynamisches Fahren stehen dem Fahrer drei verschiedene, per Knopfdruck vom rechten Lenkerende aus wählbare Fahrmodi zur Verfügung ("Rain", "Road", "Dynamic").
Erstmals im Motorradbau bietet BMW für die K-1600-Modelle ein adaptives Kurvenlicht an. Der serienmäßig verbaute Hauptscheinwerfer besteht aus einem mittig angeordneten, beweglichen Xenon-Projektionsmodul mit Reflektorspiegel. Höhenstandssensoren an Vorder- und Hinterachse liefern Daten für die permanente Leuchtweitenregulierung. Ein Video (siehe unten) zeigt die Funktionsweise des adaptiven Kurvenlichts.
Der Multicontroller am linken Lenkenende, der mit der aktuellen BMW R 1200 RT eingeführt wurde, kommt auch bei den K-1600-Modellen zum Einsatz. Dabei kann die Hand stets am Lenker bleiben, denn die Bedienung erfolgt durchDrehen nach oben/unten sowie Kippen nach links/rechts. So sind Bordcomputer, ESA II, Navigationssystem, sowie Griff- und Sitzheizung hierüber bedienbar. Alle Informationen erhält der Fahrer über das Informationsdisplay (5,7-Zoll-TFT-Bildschirm) im Cockpit.

DATEN
Sechszylinder-Reihenmotor
Bohrung/Hub: 72/67,5 mm
Hubraum: 1649 cm³
Leistung: 118 kW (160PS) bei 750 /min.
Drehmoment: 175 Nm bei 5000/min.
Vier Ventile pro Zylinder, Tassenstößel, Trockensumpfschmierung, hydraulisch betätigte Mehrscheiben-ölbadkupplung mit Anti-Hopping-Wrkung, eine Drosselklappe (Durchmesser: 52 mm), E-Gas, Brückenrahmen aus Aluprofilen, Doppel-Längslenker vorn, Zweigelenk-Einarmschwinge, Doppelscheibenbremse vorn, Scheibenbremse hinten, teilintegrales ABS, Preis: keine Angaben.


Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote