Neuheiten 2010: Moto Morini Moto Morini Granferro 1200

Erfreulich: Der kleine italienische Hersteller Moto Morini steckt zwar in finanziellen Schwierigkeiten, präsentiert sich aber auf der Mailänder Messe überaus lebendig. Das lässt hoffen, dass bereits ein Investor gefunden ist – offiziell will oder kann das aber noch niemand bestätigen.

Foto: Gori
Definitiv gefunden hat Morini dafür einen Namen für seine Neuheit 2010: Granferro 1200 (deutsch: großes Eisen) heißt die Supermoto des Hauses, wie immer mit dem gewaltigen 1200er-Zweizylinder des Hauses bestückt. MOTORRAD konnte bereits vor der Messe den damals noch namenlosen Prototypen ausprobieren (siehe Fahrbericht im aktuellen Heft), der mit der Macht seiner 126 PS und dem gut abgestimmten Fahrwerk überzeugt. Im Vergleich zum Prototypen hat nun auch das Heck die endgültige Form – mit schwarz beschichteten Endrohren und eleganter Sitzbank.
Anzeige
Außerdem als Studie bei Moto Morini zu sehen: Ein Restyling der Corsaro 1200, mit der die Traditionsmarke vor fünf Jahren in ihr zweites Leben startete. Ob sie so kommt, hängt erstens vom Investor und zweitens vom Publikumsecho ab.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote