4 Bilder
BMW S 1000 RR 2015 Erlkönig-Bilder.

BMW S 1000 RR Erlkönig Modellpflege für den Supersportler

Die BMW S 1000 RR bekommt für 2015 ein neues Design verpasst. Auch der Motor wird überarbeitet. Weitere Modellpflegemaßnahmen: Fahrwerk mit DDC-Komponenten, Runterschalten ohne Kupplung, neuer Akrapovic-Auspuff.

Es ist wie so oft: Das Wichtigste sieht man nicht. Im Fall der neuen BMW S 1000 RR ist das selbstredend der Motor. Er wird – wie sollte es anders sein – noch stärker. 199 statt 193 PS nominell. Bei den relativ zurückhaltenden Leistungsangaben der Münchner dürfte damit die 200-PS-Schallmauer relativ zuverlässig fallen. Viel wichtiger aber ist: Das Kraftpaket legt in der Mitte nochmals kräftig zu, woran der neue, voluminösere Akrapovic-Schalldämpfer sicher seinen Anteil hat.

Leider ist auch die zweite, eigentlich offensichtliche Änderung bei der neuen BMW S 1000 RR auf den jüngsten Erlkönig-Schnappschüssen nicht zu erkennen. Es ist die komplett renovierte Verkleidungsfront, die nun deutlich organischer daherkommt und – vermutlich – über ein symmetrisches Scheinwerferpaar verfügt.

Anzeige

BMW S 1000 RR mit Kurven-ABS

Geändert wurde auch der Rahmen mit neuen Aufnahmen für die Fußrastenanlage, von der aus dank Schalt­assistent Pro nun auch ohne zu kuppeln heruntergeschaltet werden kann. Dazu wird vom semiaktiven Fahrwerk über Kurven-ABS bis hin zur Traktionskontrolle alles an Bord sein, was die Aufpreisliste hergibt und den Platzhirsch-Status sichert.

Alle Motorrad-Neuheiten für 2015 auf einen Blick

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel