Neuheiten: Triumph Erlkönige (Archivversion) Neues aus dem Kreisverkehr

Wer sich für Motorrad-Neuheiten interessiert, kennt diesen Kreisverkehr in den englischen Midlands, ohne je dort gewesen zu sein. Findige Fotografen schießen dort regelmäßig Triumph-Prototypen ab.

Dieses Mal waren es gleich vier – alle neuen oder überarbeiteten Triumph-Modelle für das Jahr 2009, die dem Erlkönigjäger vor die Linse fuhren. Und weil auf sie noch ausführlicher ein-gegangen wird, gilt die erste Bemerkung einem Motorrad, das auch im nächsten Jahr nicht zum Modellprogramm der Engländer gehört. Triumph baut bis auf weiteres keinen neuen großvolumigen Supersportler. Sportliche Speerspitze bleibt also die überaus erfolgreiche Daytona 675, die aber nach dem dritten Jahr ihrer Existenz das erste Facelift erhält.

Dass Triumph ein bemerkenswert breit aufgestelltes Modellprogramm anbietet und weiter ausbaut, zeigen die drei anderen Maschinen. Eine aufgewertete Variante der Street Triple, die R-Version, als sportliches Naked Bike. Weiterhin eine neue Bonneville und der schon mehrfach erwischte und gezeigte Zweizylinder-Cruiser mit 1600 Kubikzentimeter Hubraum. In Relation zur Triumph Rocket III quasi ein Mittelklasse-Cruiser.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote