Noch`ne Mille (Archivversion) Noch`ne Mille

Die SL 1000 ergänzt Aprilias Zweizylinder-Programm

Aprilia SL 1000 heißt die Sporttourer-Variation desThemas mille. SL steht dabei für sportiva leggera, zu deutsch »sportlich leicht«, wofür sie gleich einen neuen Doppelrohr-Rahmen aus Aluminium-Magnesium-Legierung bekam, der mit Zweiarmschwinge und separatem Rahmenheck kombiniert wurde. Die Front übernahm die neue Aprilia SL 1000 von der RSV mille: Showa-Gabel, Brembo-Scheibenbremsen und Instrumente. Hinten dagegen stützt sich die Schwinge auf ein neues Federbein von Sachs mit progressiv wirkendem Umlenksystem ab. Antriebsquelle ist der aus der RSV mille bekannte 60-Grad-V-Zweizylinder mit wahlweise 98 oder 118 PS aus einem Liter Hubraum. Unter der Halbschalenverkleidung befinden sich die zwei Lufteinlass-Schlitze für die Airbox. Modifiziert wurden auch die drei Scheinwerfer, die jetzt durch eine Einrahmung voneinander getrennt sind. Wie auf der RSV mille thront der Beifahrer hoch oben auf dem stilisierten Höcker und damit bestimmt nicht sonderlich bequem. Aber auch die SL ist eben eher ein Sportler als ein Tourer. Voraussichtlicher Preis: unter 20000 Mark.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote