Öhlins-Federbein HO 151 (Archivversion)

Die Abstimmung des Öhlins-Federbeins wurde herausgefahren, als die CBR 600 F in der Blüte ihrer Rennkarriere stand. Zu ihrer Rolle als Allrounder passen die harte Feder und das sehr straffe Dämpfungs-Setup nur bedingt. Da hilft auch die hydraulische Einstellung der Federbasis nicht weiter. Wer diesem Federbein nicht die Belastungen verschärften Rennstreckenbetriebs zumutet – oder besser gesagt gönnt – und einfach nur zügig über Land fahren will, wird die Hinterhand bockig und wenig komfortabel finden. Nicht gerade das, wofür man mal eben 1285 Euro ausgibt. Doch das Tolle an Öhlins ist zum einen die hohe Qualität der Teile, und zum anderen die Tatsache, dass man sich durch den Kauf eines solchen Federbeins einen Abstimmungsbaukasten mit schier unendlichen Möglichkeiten erschließt. Spezialisten wie Öhlins DTC, Zupin Motorsport oder Hubert Hofmann Race Tech zaubern mit speziellen Federn und Shim-Paketen maßgeschneiderte Abstimmungen.

Rennmässige Härte für 1285 Euro

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote