Ölnebel verunziert Zylinderkopf der XF 650 Freewind (Archivversion) Dichtkunst

Bereits nach etwa 8000 Kilometern zeigte sich am Zylinderkopf der Dauertest-Suzuki XF 650 Freewind ein leichter Ölnebel. Die Suzuki-Mechaniker hielten die geringe Ölundichtigkeit zunächst für unbedenklich, mit dem Nachziehen der Zylinderkopfschrauben sollte das Thema erledigt sein. Als aber nach der nächsten längeren Tour der Freewind deutlich mehr Öl ausgetreten war, mußte die Suzuki bei einem Tachostand von rund 13000 Kilometern erneut in die Werkstatt. Eine größere Reparatur war jetzt unumgänglich. Ob das Problem mit einer neuer Zylinderkopfdichtung endgültig gelöst ist, wird MOTORRAD nach dem derzeitigen Schottland-Trip der Freewind überprüfen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote