Oktober (Archivversion)

Normalerweise schrammen hier die Meister der Herzen am Titel vorbei: auf Schalke. Zum Speedway Grand Prix Deutschland durften die Fans mal angstfrei in die Arena. Es kommen 30000 unters Stadiondach und sehen, wie Favorit Nicki Pederson mit mittelmäßiger Leistung den Titel holt. Über so was ärgert man sich im Revier schon lange – das Bayern-Syndrom. Die müssen offen-bar immer Erster werden, egal, was sie für einen Müll fabrizieren. So kürten die Leser von MOTORRAD den BMW C1 vor Ducati Multi-strada zum Zwei-radflop schlechthin. Mit schlechter Maschine konnte MotoGP-Pilot Alex Hofmann sein Abschneiden nicht immer entschuldigen. Und flog raus aus dem Pramac-Team. Raus fliegt auch das Brot, aus dem Racing-Toaster von KTM. Endlich mal eine richtig heiße Maschine der Österreicher. Als Brite kommt Toseland aus dem Toast-Land. Fährt aber Honda. Und wurde Superbike-Weltmeister.

Alle Jahre wieder, und zwar im Herbst, fahren sie aus, die Dauertest-motorräder der Redaktion. Diesmal geht’s in die Dolomiten und, wieder mal, ins miese Wetter. Wo doch eigentlich alle Dauertester ins rechte Licht gesetzt werden sollen. Funktioniert dann doch, weil sich gerade unter schlechten Bedingungen die Vorzüge der Maschinen besonders deutlich zeigen. Der Roller bewährt sich als Tourer, Harleys Scheinwerfer dienen als leuchtendes Beispiel, und die Supersportler dürfen im Schneematsch langsam fahren.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote