Platz 6 (Archivversion) Bimota Mantra

Design-Unfall

Es war das Design: Dieses bauchige Ungetüm von Tank, das im Scheinwerfer mündet, diese verlogene Zwei-in-vier-Auspuffanlage und als krönender Abschluss noch Wurzelholz als buchstäbliches Armaturen-Brett. Wer sollte sich für so ein Styling-Opfer erwärmen? Sie musste ein Flop werden.
Schon immer misslang es, wenn berühmte Designer aus anderen Branchen Motorräder schufen. Man denke an Philippe Starcks Aprilia Moto 6.5 oder Pininfarinas Morbidelli V8. Warum also sollte Sascha Latigues Bimota Mantra funktionieren?
Dabei fuhr die Mantra ganz gut. Klang furios und war ganz manierlich abgestimmt. Aber Bimota stand nun mal für ultrasportliche Rennreplikas, ein Muscle-Bike war in den Köpfen der Fans nicht drin. Zumal der Ducati-Motor nur optisch Power suggerierte.
Vielleicht kam die Mantra 15 Jahre zu früh. mpf

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel