Proton gibt Geld (Archivversion) Bei MV geht’s ab

Eine Finanzspritze von 70 Millionen Euro durch den malaysischen Autobauer Proton macht MV Agusta wieder munter. Das zuständige Gericht in Varese beendete die staatlich kontrollierte Verwaltung, unter die sich MV wegen der
angespannten Finanzlage vor zwei Jahren begeben hatte. Bis Ende des Jahres soll Proton die Mehrheit bei MV übernehmen und den Geschäftsführer stellen. Claudio Castiglioni bleibt Präsident und kümmert sich um Entwicklung, Marketing und
Rennsport: Die F4 1000 startet in der IDM mit Jörg Teuchert sowie in den europäischen Superstock-Rennen der nächsten Saison. 2006 ist das Debüt in der Superbike-WM vorgesehen. Teamchef: Giacomo Agostini.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel