Proton-KR-Moto-GP-Motor (Archivversion) ...und er läuft

Im Juli vergangenen Jahres präsentierte Kenny Roberts senior die ersten Konstruktionspläne seines ehrgeizigen Motorenprojekts, im Oktober erblickte der Prototyp das Licht der Welt, und nun bellte der Proton-KR-V5 zum ersten Mal auf dem Prüfstand. Wie viel Leistung dem weitgehend vom malaysischen Automobilhersteller Proton finanzierten 990-cm³-Viertakter bei dieser Premiere auf den 230 PS starken Klassenprimus RC 211 V von Honda derzeit noch fehlt, verriet der umtriebigeTeamchef allerdings nicht. Dennoch: Trotz vierwöchigen Verzugs sollen die im britischen Teamhauptquartier in Banbury produzierten Motoren mit einem Zylinderwinkel von 60 Grad (Honda: 75,5 Grad) vor dem ersten GP am 6. April noch ausgiebig von den beiden Werksfahrern Jeremy McWilliams und Nobuatsu Aoki getestet werden können.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote