Punktewertung: Sicherheit (Archivversion)

Hoher Standard bei der honda:
Sie offeriert großen Regel-Komfort und einen sehr transparenten Druckpunkt, trotz Verbundbremssystem, das immer alle drei Scheiben koppelt. Anders das Teilintegral-ABS der BMW: Das Fußpedal betätigt allein die Hinterradbremse, der Handhebel alle drei Scheiben. Wegen des Bremskraftverstärkers nur mäßig dosierbar. Prima ist die Schräglagenfreiheit der RT, schlecht die Sicht in ihren Spiegeln. Würde ihr Licht nicht so blenden, wäre es perfekt. Auf der FJR arbeiten Vorder- und Hinterradbremse vollständig unabhängig, bei bester Dosierbarkeit. Allerdings dürfte ihr ABS feiner regeln. Lästig ist das hohe Aufstellmoment der Metzeler-bereiften FJR und das Aufschaukeln der Honda bei hartem Bremsen aus hohem Tempo.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel