Intermot in Köln: Outdoor Events Outdoor Events auf der Intermot 2012

Ganz gleich, ob sie lieber professionellen Fahrshows und Hobbyrennen zuschauen oder selbst zum Lenker greifen wollen: Auf dem Außengelände der Intermot sind sie auf jeden Fall richtig.

Anzeige
Foto: Archiv

1: Stunt-Shows
Die Physik setzt dem Motorradfahren zwar Grenzen, die Stunt-Szene schiebt sie jedoch immer ein Stückchen weiter raus. Auf der Intermot stellen die besten Fahrer der Zunft die Physik erst in Frage und dann auf den Kopf. Auf dem Außengelände gibt sich das Who-is-Who der Stunt-Szene ein Stelldichein: Der mehrfache Weltmeister Christian Pfeiffer auf BMW, Oliver Ronzheimer auf Kawasaki, Rainer Schwarz auf Harley-Davidson, Kevin Carmichael auf Triumph und andere werden das Publikum auf ihren sehr verschiedenen Motor­rädern vom Leicht-Trialer bis zum schweren Tourer begeistern.

Alle Infos zur Intermot 2012

Anzeige

2: Mini-/Pocketbike-Rennen
Auch die Pocketbikes und Minibikes, die hoffnungsvollen Nachwuchsfahrer, sind wieder in Köln auf der Intermot zugegen. Beide Klassen tragen in diesem Jahr gemeinsam unter der Führung des ADAC ihre Meisterschaft aus. In Köln auf der Intermot werden die Meister der Saison 2012 geehrt.

3: Dragster-Racing
Sie wollen Gummi sehen? Und zwar solchen, der raucht und stinkt? Regelmäßig wird die Rennstrecke zum Drag Strip, und Dragsterprofi Herman Jolink zeigt auf seiner Ducati das Beschleunigungspotenzial seiner speziell präparierten Maschine.

4: Kinder-Mini-Parcours
Auf diversen Strecken können die jungen Besucher auf Mini-Bikes, Mini-Quads und Kinderfahrrädern ihre fahrerischen Ambitionen testen – bestens gesichert und überwacht, natürlich.

5: Enduro-Strecke
Wer schon immer einmal die großen Reisemaschinen mit Stollenreifen Probe fahren wollte, ist hier richtig: Unter Anleitung von Experten spüren Sie hier einen Hauch der Dakar-Rallye. Nutzen Sie den spannenden On- und Offroad-Parcours für den ersten Kontakt mit dem rutschigen Untergrund.

6: Supermoto
In einem Super-Moto-Einladungsrennen sind die Stars der Super-Moto-Szene mit an Bord; dieses Jahr wird außerdem der 2. Lauf der Super Moto Weltmeisterschaft auf der Intermot ausgetragen.

7: Demo-Fahrten
Cup-Piloten aus den heiß umkämpften Marken-Cups, Langstreckenrennfahrer aus der WM und Top-Piloten aus der IDM und anderen Rennserien zeigen bei Demorunden ihr Können und das Potenzial der Maschinen.

8: Action, Safety and More
Hier präsentiert das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) das Thema Sicherheit auf spektakuläre Weise. Motorradstunts, bei denen die fahrphysikalischen Gesetze praktisch nicht mehr gelten sowie Pkw-Motorrad-Fahrdemonstrationen im Vergleich sollen die Besucher mitreißen, aber auch zum Nachdenken anregen. Die Kombination aus Show, Action und Sicherheit bietet einerseits Unterhaltung und trägt andererseits dazu bei, die eigenen Möglichkeiten und Grenzen des fahrerischen Könnens realistischer einzuschätzen.

9: 2-Stunden-Rollerrennen
Die Roller fahren auf der Rennstrecke das Langstrecken-Rennen
„2 Stunden rund um Köln“ und zeigen in Drag-Racing-Manier Sprint-rennen in verschiedenen Wertungsklassen.

10: LEV-Weltmeisterschaft
Dieses Jahr wird der nun bereits zweite WM-Lauf der Light Electric Vehicles auf der Intermot gezeigt. Auf dem anspruchsvollen Rundkurs wird spannender Sport geboten.

Foto: Archiv

11: „Gymkhana“-Parcours
Gymkhana bedeutet „sportlicher Geschicklichkeitswettbewerb“ und ist eine Motorsportvariante, bei der ein mit Aufgaben gespickter Parcours bewältigt werden muss. Das MOTORRAD action team hat einen solchen Parcours für die Besucher der Intermot vorbereitet: Wer mag und es sich zutraut, kann ihn auf einer KTM Duke 125 in Angriff nehmen. Motorleistung ist zweitrangig, fahrerisches Geschick viel wichtiger.

12: Elektroroller-Weltmeisterschaft
Nicht nur in der Halle und in einem Parcours können die neuen Entwicklungen der alternativen Antriebstechnologie bestaunt werden, auch sportlich dreht sich vieles um das Thema e-Mobilität. Mit einem Lauf zur Elektro-Scooter-WM zeigen wir hochkarätigen Sport.

13: Quad-Parcours
Quads bieten Fahrspaß für alle, die mal etwas anderes wagen wollen. Sie sitzen wie auf dem Motorrad und sind doch von vier Rädern umgeben. Auf der Intermot genießen Sie das Erlebnis sogar im vom GTÜ unterstützten Gelände-Parcours mit Dreck und Staub.

14: FMX-Show
Internationale Freestyle-Motocrosser zeigen atemberaubende Sprünge auf Motor­rädern – fast 20 Meter über dem Boden. Die besten Freestyler werden tagsüber auf dem Messegelände fliegen; ein gutes Warmup – denn am Samstagabend werden in der Lanxess-Arena bei der Night of the Jumps die Welt- und Europameister ermittelt.

15: Neu- und Wiedereinsteiger

Wer noch keinen Führerschein hat, kann im Parcours motorisierten Zweiradmeter unter sachkundiger Anleitung fahren. Auch bietet die Messe Einsteigern und Wiedereinsteigern die Gelegenheit, Roller, Chopper und Straßen-Bikes zwischen 50 und 125 cm³ zu testen.

16 Probefahrten
Fast 200 Motorräder vom Feinsten – alle Marken, alle Klassen – warten auf Sie! Und jeder Inhaber eines geeigneten Führerscheins darf auf dem Parcours die aktuellen Bikes testen. Erfahrene Instruktoren erklären die Maschinen und erleichtern den Einstieg.

 Viva la Mopped-Roadshow
Am Donnerstag und am Freitag ist die Viva la Mopped-Roadshow zu Gast auf der Intermot Köln. Sie bietet den Besuchern Gelegenheit, Tourer, Cruiser, Classic-Bikes, Sportmotorräder und Roller zu fahren und zu vergleichen. In kleinen Gruppen kann jeder seinen Favoriten testen. Die Viva la Mopped-Roadshow ist der größte, markenübergreifende Probefahr-Parcours der Welt.

Foto: Koelnmesse GmbH

Motorradgottesdienst zur Intermot

Am Samstag, den 6. Oktober, werden viele Biker vor Messebeginn das Wahrzeichen der Stadt ansteuern: Im Kölner Dom findet um 10 Uhr ein ökumenischer Motorrad­gottesdienst statt. Die Messe wird von der Mogo Hamburg veranstaltet. Den Gottes
dienst hält Mogo-Pastor Erich Faehling, der seit 14 Jahren Fahrer und Bikes segnet.
Die Motorräder können auf dem Roncalli-Platz direkt am Dom geparkt werden. Nach dem Gottesdienst starten die Teilnehmer zu einem Korso durch die Innenstadt. Die Rundfahrt endet am Messegelände der Intermot.
 
Weitere Infos im Internet unter www.intermot-koeln.de
und www.mogo.de

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote