Reifen (Archivversion)

Die Z 750 macht mit anderen Reifen enorme Fortschritte. Unter den von Kawasaki freigegebenen Gummis wählte MOTORRAD zwei Paarungen aus, die auch im Tourenreifen-Test (Heft 11/2007) gut abgeschnitten haben, den Testsieger Michelin Pilot Road2 2CT und den Bridgestone BT 021 F/R. Eine Sonderstellung nimmt der ebenfalls freigegebene Bridgestone BT 002 Racing Street ein. Er ist eigentlich ein Supersport-Rennreifen, der für den Straßenbetrieb notdürftig gezähmt wurde.
Mit dem Michelin Pilot Road2 2CT fährt die Z 750 viel handlicher, präziser und in langgezogenen Kurven spurstabiler als mit den originalen Dunlop Qualifier PTL und NK. Obgleich solche Tugenden durch einen steifen Reifenaufbau mit geringerer Eigendämpfung erzeugt werden, blieb die Kawa mit dem Michelin frei von Lenkerschlagen. Auch die Haftung sowohl im Trockenen als auch bei Nässe oder geringen Asphalttemperaturen war über jeden Zweifel erhaben. Einziger Wermutstropfen: In tiefen Schräglagen wird der Pilot Road 2 etwas kippelig; die nötigen kleinen Lenkkorrekturen sorgen für ein Gefühl leiser Beunruhigung, dessen Überwindung Zeit braucht.
Davon ist beim Bridgestone BT 021 F/R nichts zu spüren. Er vermittelt den unerschütterlichen Eindruck sicherer Vorderradführung über den ganzen nutzbaren Schräglagenbereich. Die mit Kurven und Kehren verschwenderisch versehene Teststrecke zu fahren, war mit dem BT 021 der reine Genuss, selbst bergab. Alles, was er dafür verlangt, sind minimal höhere Kräfte beim Einlenken. Kickback war ebenfalls kein Thema, und der etwas geringere Grip des Bridgestone im Vergleich zum Michelin ließ sich nur unter den Laborbedingungen des Reifentests, nicht aber in freier Wildbahn ertasten. Insgesamt der beste der getesteten Reifen für die Z 750.
Wer den Bridgestone BT 002 Racing Street wählt, hat bei kühlen Temperaturen und/oder bei Nässe keine leichte Zeit. Einerseits muss er vorsichtig fahren, um nicht abzufliegen, andererseits forsch genug, um den verkappten Rennpneu geschmeidig zu kneten. Und bis dahin ein störrisches Lenkverhalten sowie verschärfte Längsrillenempfindlichkeit akzep-tieren. Erst bei Temperaturen, die durch ein fast schon supersportliches Tempo entstehen, erfreut der Racing Street mit cremigem Handling und Grip satt. Ein Reifen nur für den Sommer und nur für Spezialisten.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel