Reifenempfehlung: Metzeler Rennsport (Archivversion)

Klarer Fall: Wenn Sonnenschein garantiert ist und die Asphalttemperatur mindestens 20 Grad beträgt, kann man mit dem Metzeler nicht viel falsch machen. Zumindest, was den Grip betrifft. Er überzeugt durch brillante Trockenhaftung, hat aber einen sehr schmalen Grenzbereich. In engen Kehren wirkt die Maschine kippelig und stellt sich beim Bremsen in Schräglage stark auf. Der Rennsport ist recht handlich und bleibt in Kurven stabil. Bei Kälte oder Nässe zeigt er jedoch deutliche Schwächen. Aufgrund seiner Kippeligkeit eignet er sich auch nicht fürs touristische Pässefahren mit kleinsten Kehren. Wer’s im Hochsommer dagegen richtig krachen lassen will,
kann getrost auf ihn zurückgreifen. Weitere Infos: www.metzelermoto.de

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel